Herzlich willkommen auf meiner Internetseite für funktionell-ästhetische Nasenkorrekturen.

Ihr Prof. Dr. med. E. Gehrking 

Unsere Kompetenz – Ihr Vertrauen

Die Operation der Nase ist eine technisch schwierige Aufgabe im Bereich der HNO-Operationen. Es gilt dabei sowohl die Funktion der Atmung zu erhalten, als auch das Aussehen der Nase zu verbessern, bzw. zu optimieren. Wir legen Wert darauf, dass auch bei komplexen Eingriffen beides bestmöglich erfüllt wird.

Das Tätigkeitsfeld der plastischen HNO-Operationen erfordert langjährige Erfahrung, handwerkliches Geschick, die Verwendung neuester Techniken und einen vertrauensvollen Umgang zwischen Arzt und Patient. Wir begleiten Sie vom ersten Beratungsgespräch bis hin zur Nachbehandlung und stehen Ihnen jederzeit zur Seite. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Wir haben Antworten auf Ihre Fragen und Lösungen für Ihre Wünsche.

Sie interessieren sich für eine Nasenkorrektur:

  • Sie sind unzufrieden mit der Form Ihrer Nase? 
  • Sie haben eine Fehlstellung der Nase (Schiefnase, Höckernase, Langnase, Breitnase, Sattelnase)?
  • Sie haben Probleme bei der Atmung?
  • Sie müssen aus anderen medizinischen Gründen eine Nasenkorrektur vornehmen lassen?



„Balancierte Septorhinoplastik“

Ausgangsbefund als Schattenriss (links), Computersimulation (Mitte), postoperatives Ergebnis (rechts).
Harmonisierung und Balanzierung des Nasenprofils durch Absenken (4 mm) und Rotation der Nasenspitze sowie Reduktion des Nasenrückens.

Die ersten Schritte

  • Erstuntersuchung der inneren und äußeren Nase
  • Gespräch über Ihre Beschwerden
  • professionelle Anfertigung von digitalen Fotografien der Nase
  • Vermessung der Gesichtsproportionen und der Nasenparameter (Höhe, Länge, Winkel)
  • Vergleich der aktuellen Werte mit ästhetischen Idealwerten
  • Erstellung einer Computersimulation für eine individuell optimale Nasenform (die Vorlage dient zur besseren Verständigung zwischen Arzt und Patient und dient dem Arzt als Vorlage bei der Operation, spiegelt aber kein garantiertes Ergebnis wieder)

Die Operation – mögliche Techniken

  • endonasaler Eingriff (innerhalb der Nase)
  • Nasenkorrektur durch einen Hautschnitt (offener Eingriff)
  • Begradigung und Reduktion der Nasenscheidewand (Septumplastik)
  • Korrektur der äußeren Stellung der Nase (Begradigung, Verschmälerung)
  • Korrektur der Nasenwurzel, des Nasenrückens und der Nasenspitze (Balancierung bzw. Harmonisierung des Profils)
  • ggf. Einsatz von Knorpelersatzmaterial aus der Ohrmuschel oder der Rippe (z.B. bei voroperierten Nasen)
  • Einsatz von Mikroosteotomen (=Knochenmeißel) z.B. bei der Mobilisierung des Nasenknochens zur Verminderung von Gewebetrauma

Welche Technik bei Ihnen angewendet wird, hängt von dem Operationsziel und der für Sie individuell angefertigten Operationsplanung ab.

Die Operation – was ist zu erwarten? 

  • 2-3 Tage Klinikaufenthalt, selten ambulant
  • Operation in Vollnarkose
  • Operationsdauer 2-3 Stunden
  • äußere Stabilisierung der Nase mit Kunstoffschienen für 2 Wochen
  • innere Stabilisierung der Nase mit Silikonschienen für 1 Woche
  • keine lästigen und schmerzhaften Tamponaden

Nach der Operation

  • Blutergüsse (Nase, Lider) sind zu erwarten, nehmen aber ab dem zweiten postoperativen Tag ab
  • Gesellschaftsfähigkeit nach 2 Wochen
  • Arbeitsunfähigkeit für 2-3 Wochen
  • eigenständiger Pflasterverband zur Nacht für 3 Wochen
  • komplette Abschwellung der Nase ist erst nach 6- 12 Monaten zu erwarten
  • Kontrolle nach der 1. und 2. Woche, nach 6 Monaten und einem Jahr (dann Fotokontrolle!)

Die Kosten

Die stationären und ärztlichen Kosten bei rein funktionellen Nasenscheidewandkorrekturen werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Bei komplexeren Eingriffen mit zusätzlicher kosmetisch-ästhetischer Zielsetzung müssen Sie mit einer Zuzahlung für die chirurgische und anästhesiologische Arztleistung rechnen, die sich nach Art und Aufwand des Eingriffes richtet. Die Kosten für rein kosmetische Eingriffe werden von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Weitere Informationen für Sie

» Pdf zum Download zu den Verhaltensmaßnahmen nach der Operation
» weitere Informationen und Beispiele auf der Webseite der HNO-Praxis Moser Gehrking und Partner

Prof. Dr. med. Eckard Gehrking

» gesamtes Profil anzeigen

  • Plastische Operationen
  • Spezielle HNO-Chirurgie
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Allergologie
  • Arzt im Rettungsdienst
  • Belegarzt Vincentinum, Augsburg
  • seit über 20 Jahren spezialisiert in der Nasenchirurgie

Referent bei Nasenchirurgie-Kursen
» Rhinoworkshop Kassel

Partner der HNO-Praxis Moser Gehrking + Partner, Augsburg